Kontakt

Kaffeearten

Auch wenn es zahlreiche verschiedene Sorten gibt, konzentriert sich die Weltproduktion für Kaffeebohnen mittlerweile nur noch auf zwei bzw. vier Sorten.

Die wichtigste von ihnen: Coffea arabica, die auch aus vielen TV-Werbungen bekannte "Arabica-Bohne". Sie allein macht mittlerweile 60% des Welthandels aus und wird überwiegend in Süd- und Mittelamerika sowie Kenia angepflanzt. Für Espresso wird in den meisten Fällen die Coffea canephora, nicht zu Unrecht "Robusta" genannt, beigefügt, um eine volle Crema und das typisch, leicht erdige Espresso-Aroma zu bekommen. Die Robusta hat auch einen höheren Koffeingehalt als die Arabica, dafür aber weniger Kaffeeöle. Ihren Namen verdankt sie dem Umstand, dass sie sehr widerstandsfähig ist und sich daher auch in Gebieten anbauen lässt, in denen die Arabica nicht gedeiht.

Erwähnen sollte man noch die beiden verbleibende Sorten, die allerdings immer weniger angebaut werden: die Coffea liberica wächst an baumhohen Sträuchern und trägt bis zu 2 cm große Früchte. Durch die große Frucht ist der Geschmack aber weniger intensiv, außerdem gestaltet sich die Kultivierung sehr problematisch. Die vierte Sorte ist die Coffea excelsia, bei der die Qualität aber schwankend ist, so dass sie für den breiten Markt zunehmend uninteressanter wurde.

 

  Arabica Robusta
Koffeingehalt in % 0,9 - 1,4 1,8 - 4,0
Chorgensäuregehalt in % 6,5 10
Ölgehalt in % 16 10

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG

Navigation


News

Miele: CM5
Die Stand-Kaffeevollautomaten CM5 von Miele gibt es jetzt zum attraktiven Einstiegspreis. (mehr)

AEG:130 Jahre
AEG feiert 130 Jahre Jubiläum mit attraktiven Geburtstags-Aktionen. (mehr)

Neff: Schmale Geschirrspüler
Neff präsentiert Geschirrspüler in 45 cm Breite, die ihren großen Geschwistern in nichts nachstehen. (mehr)

Sicherheitshinweis
Mögliche Explosionsgefahr bei bestimmten Gas-Standherden von Bosch und Siemens. Bitte wenden Sie sich an Ihren Fachhändler. (mehr)